Unternehmensverbände

Netzwerke sind ein Erfolgsfaktor für Gesundheit im Unternehmen. Daher haben sich starke Partner gefunden. Gesetzliche Krankenversicherung und folgende Unternehmensverbände arbeiten zusammen, um das Thema in Ihrem Unternehmen voranzutreiben.

 

Stark für Bayern

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist die freiwillige, branchenübergreifende Interessenvereinigung der bayerischen Wirtschaft. Wir vertreten die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von über 130 bayerischen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie 41 Einzelunternehmen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und des Standorts Bayern.

www.vbw-bayern.de

 

Bayerische Handwerkskammertag (BHT)

Der Bayerische Handwerkstag (BHT) ist die Spitzenorganisation des Bayerischen Handwerks. Mitglieder sind die 6 bayerischen Handwerkskammern, die 47 Landesfachverbände sowie 11 wirtschaftliche und sonstige Einrichtungen. Der BHT vertritt und fördert die Gesamtinteressen der Rund 200.000 Betriebe in allen Grundsatzfragen gegenüber der Politik sowie anderen Körperschaften und Verbänden.

 

Fachverband Sanitär Heizung Klima (SHK) Bayern

Dem Fachverband Sanitär Heizung Klima (SHK) Bayern sind 58 Handwerksinnungen mit rund 4.500 Betrieben mit 64.000 Beschäftigten und knapp 6.400 Auszubildenden angeschlossen. Damit gehört er zu den drei größten SHK-Landesverbänden in Deutschland. Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband vertritt er die Interessen folgender Berufsgruppen: Spengler, Installateure und Heizungsbauer, Ofen- und Luftheizungsbauer sowie Behälter- und Apparatebauer.

Zusammen mit der regionalen Koordinierungsstelle der bayerischen Krankenkassen unterstützt der Fachverband Sanitär Heizung Klima (SHK) Bayern seine Mitglieder ab sofort bei der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF), weitere Informationen siehe Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern

 Der Landesverband Groß- und Außenhandel (LGAD)

Der Landesverband Groß- und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e. V. (LGAD) ist der Unternehmer- und Arbeitgeberverband der Wirtschaftsstufe „Groß- und Außenhandel und gewerbeverbindenden Dienstleistungen“ in Bayern. Wir gehören zu den führenden Gemeinschaften im Bereich der gewerblichen Wirtschaft. Unser Zusammenschluss bündelt und fördert die Interessen der meist mittelständisch geprägten Unternehmen unserer Wirtschaftsstufe. Als landesbezogener Verband vertreten wir die gemeinsamen Interessen in Arbeitsrecht, Tarifpolitik, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik, Bildungspolitik, Handelspolitik und allgemein wirtschaftspolitische Themenstellungen. Zu unserem Netzwerk gehören der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (BGA) genauso wie die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw).

Mit dem Beitritt zur Kooperation unterstützt der LGAD das wichtige Anliegen der Prävention und Gesundheitsförderung in Betrieben, denn es gibt kein erfolgreiches Unternehmen ohne gesunde Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Mitglieder des LGAD hier.

 

Kommunaler Arbeitgeberverband Bayern e.V.

Der Kommunale Arbeitgeberverband Bayern e.V. ist einer der größten Arbeitgeberverbände in Bayern. Schwerpunkt ist die Vertretung von über 3000 Kommunen und kommunalen Einrichtungen – teils in privater Rechtsform -, bei denen insgesamt rund 450.000 Mitarbeiter tätig sind.

  • Wir informieren aktuell zum TVöD/TV-V/ TV-N.
  • Wir helfen bei Betriebsvereinbarungen.
  • Wir beraten  bei Fragen und Problemen aus Arbeitsverhältnissen.
  • Wir vertreten vor den Arbeits- und Sozialgerichten.

 

Bayerischer Bankenverband

Der Bayerische Bankenverband vertritt die Interessen von rund 80 in Bayern tätigen privaten Banken, die ihrerseits ca. 28.000 Mitarbeiter im Land beschäftigen. Der Bankenverband ist Ansprechpartner für die Bayerische Landesregierung, den Landesgesetzgeber und die Landesbehörden in allen kreditwirtschaftlichen Fragestellungen, gibt Stellungnahmen insbesondere zu Gesetzesinitiativen mit kreditwirtschaftlichem Hintergrund ab und unterstützt mit Expertenwissen.

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich der Bayerische Bankenverband im Rahmen einer Kooperation mit einer bundesweit tätigen Krankenkasse für seine Mitgliedsunternehmen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Kontakt: info@bayerischer-bankenverband.de

 

Landesverband Bayerischer Transport und Logistikunternehmen

Der LBT ist die gewerbepolitische Interessenvertretung des bayerischen Transportlogistikgewerbes. 1.400 überwiegend mittelständische Betriebe beschäftigen ca. 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darüber hinaus sind wir Arbeitgeberverband und geben dem Gewerbe über unseren Bundesverband BGL e.V. auch eine Stimme in Berlin und Brüssel.

Gerade der Beruf des LKW-Fahrers erfordert ständige Konzentration, wache Sinne und eine robuste Gesundheit. Deshalb liegen uns die Themen Prävention, Verhinderung von Arbeitsunfällen und Wahrung der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz besonders am Herzen.

Handelsverband Bayern HBE

Der Handelsverband Bayern (HBE) ist die unternehmenspolitische Interessenvertretung des Einzelhandels in Bayern gegenüber Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft und Verwaltung sowie Öffentlichkeit und Medien. Zu den Kernkompetenzen des HBE zählen u.a. Politikberatung, Arbeitsrecht, Tarifpolitik, Standortpolitik und Steuerpolitik. Der HBE informiert über gesetzliche Entwicklungen und bewertet politische Entscheidungen sowie arbeitsrechtliche Urteile insbesondere im Hinblick auf ihre Folgen für die Einzelhandelsunternehmen.

 

bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Der Verband der Privaten

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert.  Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze.

Der bpa verfolgt in der Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle das Ziel, Einrichtungsträger in der stationären und ambulanten Altenhilfe bei Präventionsmaßnahmen für Pflegekräfte wirksam zu unterstützen. Die Basis dafür ist ein im Jahr 2017 gestartetes Präventionsprojekt für Pflegekräfte mit dem Namen PFLEGEprevent. PFLEGEprevent ist ein Gemeinschaftsprojekt des bpa, des Bayerischen Heilbäder-Verbands (BHV) und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Die Bayerische Staatsregierung fördert das Projekt mit 200.000 Euro.

 

Das Bayerische Baugewerbe

Wir sind die Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände des bayerischen Baugewerbes. Unsere Mitglieder sind die bayerischen Bauinnungen und – indirekt – die in diesen freiwillig organisierten Betriebe des Bau- und Ausbaugewerbes. Wir verstehen uns zum einen als schlagkräftiger Interessenvertreter unserer Mitgliedsbetriebe, zum anderen als deren kompetenter Dienstleister.

Als Mitglied können wir die spezifischen Belange des Baugewerbes frühzeitig in die Positionen der vbw einbringen. Auch schafft der direkte Kontakt zu den anderen bayerischen Branchenverbänden Raum für wertvolle Synergien.

 

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V. ist der Unternehmer- und Wirtschaftsverband der gesamten Hotellerie und Gastronomie in Bayern, einer wachsenden Dienstleistungsbranche mit überwiegend mittelständischer Prägung. Er gliedert sich regional in 75 Landkreise und 7 Bezirke mit Geschäftsstellen sowie der Landesgeschäftsstelle. Darüber hinaus vertreten die beiden Fachbereiche Hotellerie und Gastronomie mit ihren Fachabteilungen sowie die Fachausschüsse die speziellen Belange ihrer Mitglieder. Der DEHOGA Bayern ist anerkannter Gesprächspartner für Politik, Presse, Verwaltung und Interessenverbände der gewerblichen Wirtschaft sowie für die Öffentlichkeit und Gäste auch über die weiß-blauen Landesgrenzen hinaus.

Die Arbeit in Hotellerie und Gastronomie kann – auch wenn es sich um die schönste Branche der Welt handelt – manchmal stressig oder körperlich belastend sein. Wir möchten daher unsere Mitglieder und deren Mitarbeiter über betriebliche Gesundheitsförderung aufklären und bei einer etwaigen Umsetzung unterstützen. Denn glückliche und gesunde Mitarbeiter sind in unserer Mensch-zu-Mensch-Branche Garanten für Herzlichkeit und hohe Qualität, für die Bayerns Gastgewerbe weltweit bekannt ist.